Unser Angebot

 

Sieben Praxisbeispiele unserer Kundenprojekte

Firmenevent zu Organisationsformen in der Natur – Führungskräfte diskutieren im Zoologischen Garten

Ausgangssituation

Ein mittelständiger deutscher Weltmarktführer plante eine Jahresveranstaltung für 120 Führungskräfte. Diese Veranstaltung sollte sowohl Erlebnischarakter haben als auch einen Rahmen für kleinere Strategieworkshops bieten.

Ergebnis und Prozess

Die Anwendungsfelder des Evolutionsmanagements (Entwicklung, Krise, Kooperation, Konkurrenz, Anpassung u.a.) boten einen guten Anknüpfungspunkt für die Themen und Herausforderungen des Unternehmens. Damit diese Themen unmittelbar erlebbar werden, fand die gesamte Veranstaltung in einem Zoo statt: Orte wie das Menschenaffenhaus, das Haiaquarium oder z.B. das Korallenriff boten eine großartige Kulisse für Erlebnisstationen, an denen wir – gemeinsam mit je einer Führungskraft des Unternehmens – in ein bestimmtes Thema einführten und die darauf folgende Diskussion moderierten: Wie sieht das Ökosystem unseres Unternehmens aus? Welche Rolle spielt bei uns Schwarmintelligente Kommunikation? Wie können wir die Anpassungsfähigkeit unseres Unternehmens steigern? Was ist unsere Nische? – waren einige der behandelten Fragestellungen.
Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und bereicherte die Arbeit in den nachfolgenden Strategieworkshops, da jeder einmal eine andere Perspektive auf die üblichen Probleme des Unternehmensalltags eingenommen hatte.

 

Produktinnovation mit Hilfe der Natur – Ein Waschmittelhersteller entwickelt neue strategische Konzepte

Ausgangssituation

Ein großer deutscher Wasch- und Reinigungsmittelhersteller fragte uns, ob wir mit Vertretern des weltweiten strategischen Innovationsmanagements einen Ideen-Workshop machen könnten. Ziel war es, eine neue Generation von Reinigern zu entwickeln, die sich die Innovationskraft der Natur zu Nutze macht.

Prozess und Ergebnis

In dem Workshop wurde ein großer Pool an Ideen entwickelt – unter der Fragestellung: Wie reinigt die Natur? Was können wir aus der Natur lernen? Welche “Mechaniken” der Natur können wir für die Entwicklung von Wasch- und Reinigungsprodukten nutzen? Dabei erarbeiteten die Teilnehmer zunächst systematisch die Vorgänge in der Natur und entwickelten im nächsten Schritt innovative Übertragungsmöglichkeiten auf die Produktgestaltung. Der Bezug zu Naturvorgängen hatte zwei Effekte: einerseits lieferte die Natur ihnen Funktionsmodelle, die auf die Produkte übertragen werden konnten. Andererseits stimulierte die Vielseitigkeit natürlicher Prozesse direkt das innovative Denken der Teilnehmer.

Über den Workshop hinaus bekamen die Teilnehmer grundlegende Anregungen für die Weiterentwicklung ihrer Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, welche sie nach Priorisierung der gesammelten Ideen in einzelnen Projekten weiterführten.

 

Entwicklung eines Leitbildes – Ein Bundesamt findet zu einer neuen Einheit

Ausgangssituation

Ein großes deutsches Bundesamt konnte seit seiner Gründung keine Einheit nach innen oder nach außen bilden. Es war notwendig, die Aufgaben, Ziele und die Organisationsform des Amtes klar zu bestimmen, damit es den zukünftigen Anforderungen aus Öffentlichkeit, Politik und Wissenschaft gerecht werden konnte. Wir wurden beauftragt, ein Projekt zur Entwicklung eines einheitlichen Leitbildes zu leiten.

Prozess und Ergebnis

Unter großer Mitarbeiterbeteiligung wurde mit uns ein einjähriger Prozess initiiert, der durch Mitarbeiterinterviews, Kundenbefragungen, die Ausbildung von internen Moderatoren, mehreren regionalen und überregionalen Diskussionsveranstaltungen und einen Mottowettbewerb zu der Verabschiedung eines gemeinsamen Leitbildes führte. Zwei wichtige Erfolgsfaktoren für den gesamten Prozess waren einerseits die systematische Einbindung der Mitarbeiter in den Entwicklungsprozess sowie die ergebnisoffene, evolutionäre Vorgehensweise, die mehrere Rückkopplungen zwischen den Gruppen im Amt und der Projektleitung möglich machte. Die interne Kommunikation und Organisation wurde durch den Prozess sehr verbessert. Die Mitarbeiter konnten sich außerdem nach Abschluss des Projektes gut mit Ihrer Arbeit und der Organisation identifizieren. Eine schnelle, gute und konkrete Umsetzung der Maßnahmen konnte umgesetzt werden. So wurde auch die Zahl der Pressemitteilungen erhöht und die Kundensicht mit einbezogen.
Auch Jahre später profitiert das Amt von der einheitlichen Ausrichtung, die seitdem noch weiter entwickelt worden ist.

 

Nachhaltige Betriebsratarbeit – Ein großer Betriebsrat findet die Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit

Ausgangssituation

Der Betriebsrat eines großen Automobilwerkes holte uns in ein Projekt, das eine Professionalisierung und Neuausrichtung der Betriebsarbeit auf den Weg bringen sollte. Der starke Wandel der Arbeitswelt stellte in den letzten Jahren die Arbeit von Betriebsräten vor neue Herausforderungen. Die Interessenvertretungen drohten angesichts der vielen Aufgaben vorrangig reaktiv zu arbeiten. Die starke Bindung an das betriebliche Alltagsgeschäft rückte das vorausschauende und strategische Arbeiten immer mehr in den Hintergrund. Um bei der Sicherung von Arbeitsplätzen sowie der Auseinandersetzung mit sozialen Standards auch noch gestalterisch tätig zu sein, brauchte es einer professionalisierten Arbeitsweise. Der Betriebsrat musste seine Aktivitäten in andere Werte und Ziele einbetten, auch um als starker Akteur gegenüber dem Management auftreten zu können.

Prozess und Ergebnis

In dem Prozess, bei dem wir die Betriebsräte über 2 Jahre begleiteten und unterstützten, entwickelten die Beteiligten eine klare Struktur ihrer Aufgaben, verbesserten ihre methodischen Fertigkeiten und kamen zu einer Strategie, die als „Nachhaltige Betriebsarbeit“ neue Optionen für gestalterisches Handeln auf den Weg bringen wird.

Diese Ergebnisse wurden durch die kontinuierliche Arbeit in Workshops, Teamklausuren, Einzelcoachings und Interviews entwickelt. Wichtig war immer auch die Unterstützung und Begleitung bei der alltäglichen Arbeit vor Ort. Neben der Entwicklung einer klaren Struktur der Aufgabenfelder (Strategie – Führung – erfolgreiche Veränderung – Kommunikation) wurden viele Optimierungswege für die Betriebsratarbeit entwickelt und umgesetzt. So wurde zum Beispiel die oft zeitaufwendige Kommunikation untereinander und mit der Belegschaft durch eine entlastende Regelkommunikation ersetzt. Die Befragung der Belegschaft nach ihren Bedürfnissen führte zu neuen Schwerpunktthemen (z.B. Familie), die für eine bessere Kommunikation mit der Belegschaft sorgte.

Die Ergebnisse des Projektes wurden in einem ausführlichen Abschlussbericht sowie einer Broschüre veröffentlicht und dienen so auch anderen Betriebsräten als Orientierungshilfe für ihre eigene Entwicklungsarbeit.

siehe auch: Hans Böckler Stiftung

 

Erfolgreiche Weiterentwicklung als Führungskraft – Coaching eines Unternehmensvorstandes

Ausgangssituation

Das Vorstandmitglied eines mittelständigen Biotech-Unternehmens war in einer beruflichen Krise und stand vor einer grundlegenden Entscheidung für seine berufliche Zukunft. Trotz seines starken Engagements für das Unternehmen und seines hohen Leistungsanspruches waren seine Stellung und sein Ansehen innerhalb des Unternehmens so schlecht geworden, dass er überlegte, seinen Job aufzugeben. Als Verantwortlicher für einen großen Neubau des Produktionsstandortes war er mehr und mehr zum Blitzableiter für allen Frust des Veränderungsprozesses geworden. Seine starken Konzepte zur weiteren strategischen Entwicklung des Unternehmens wurden auch von anderen Mitgliedern der Leitungsebene kritisch gesehen. Spätestens als er von einem Abteilungsleiter bei einer Behörde angeschwärzt wurde, war ihm klar, dass er so nicht weiter machen konnte.

Prozess und Ergebnis

In 8 Coaching-Sitzungen entwickelte der Coachee eine klare Vision, wie er weiter machen wollte. Er entschied sich, im Unternehmen zu bleiben und sich mit ungeminderter Intensität im Unternehmen zu engagieren. „Ich war durchdrungen von: ich will das! Dadurch stand ich in der Verantwortung, das auch zu erreichen.“
Doch seine Haltung hatte sich durch das Coaching grundlegend weiter entwickelt: Gemeinsam in der Arbeit mit Dr. Otto hatte er eine wohlwollende aber distanzierte Sicht auf die Unternehmensprozesse gewonnen. Das genaue Verständnis seiner eigenen evolutionären Entwicklung zeigte ihm, dass er die feindliche Unternehmenskultur selbst mitgestalten konnte und wollte. Er begann, im kollektiven Verhalten eine aktive Rolle zu übernehmen. Dies gelang ihm auch dadurch, dass er sich mehr mit Zwischenzielen begnügte und so seine Frustrationstoleranz erhöhen konnte. Außerdem entwickelte er mit der Zeit eine konstruktive Balance zwischen technischem Handeln und kommunikativem Verhalten.
Das Neubauprojekt hat sich seitdem gut etabliert, auch er fand zurück in eine akzeptierte und einflussreiche Position. Das Unternehmen hat sich in eine sehr leistungsfähige Organisation entwickelt.

 

Überleben durch Innovation – Der Entwicklungsbereich eines Autokonzerns startet durch

Ausgangssituation

Ein großer Entwicklungsbereich eines Automobilkonzerns wurde im Zuge der Prozessoptimierungen auf den Prüfstand gestellt. Die Entwicklungsprodukte rechtfertigten nicht die Größe der damaligen Abteilung. Zunächst war geplant, die Anzahl der zu entwickelnden Produkte zu optimieren. Der Leiter entschloss sich jedoch zu einem alternativen Weg: Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit durch Entwicklung innovativer Produktideen. Dieser Prozess sollte mit unserer Unterstützung ermöglicht werden.

Prozess und Ergebnis

In zwei aufeinander aufbauenden Innovationsworkshops wurde mit der gesamten Mannschaft ein Portfolio von über 100 Produktideen entwickelt. Der Prozess wurde ergebnisoffen gesteuert. Durch den Bezug zu den „15 Innovationswegen der Natur“ wurde den Ingenieuren der kreative Zugang zu wirklich neuen Entwicklungsansätzen erleichtert. Am Ende des Innovationsprozesses wurden 4 ausgewählte Ideen von der Werksleitung abgesegnet. Es zeigte sich schnell, dass die Entwicklungsideen Potential haben: der Bereich musste neue Experten einstellen und ist in seiner Stellung im Konzern mittlerweile unangefochten. Die Entwickler sind stolz, dass eines ihrer neuen Produkte auf der letzten IAA 2010 zu bewundern war.
Mit dem gleichen Erfolg – diesmal unter Beteiligung eines Bionik- und eines Nachhaltigkeits-Experten – wurde drei Jahre später ein weiterer Innovationsprozess mit dem gesamten Team von uns begleitet.
Durch unsere zielgerichtete aber ergebnisoffene Steuerung des Ideenprozesses kam die Abteilung schnell in die Lage, ihren wichtigen Beitrag im Konzern unter Beweis zu stellen. Mit Hilfe der evolutionären Methoden und Inputs gelang es ihnen außerdem besser, statt der ursprünglich empfohlenen Schadensbegrenzung eine Stärkung ihrer Potentiale und ihres Selbstbewusstseins zu erreichen.

 

Veränderung in der Krise – Der Produktionsstandort eines Pharmaunternehmens organisiert sich neu

Ausgangssituation

Der Produktions- und Verpackungsstandort eines großen Pharma-Unternehmens war nicht mehr wettbewerbsfähig und sollte verschlankt werden. Durch negative Erfahrungen mit zurückliegenden Veränderungsprozessen war es für Belegschaft und Führungsebene schwierig, Vertrauen in einen erfolgreichen Veränderungsprozess zu entwickeln.

Prozess und Ergebnis

In vorbereitenden Strategieworkshops mit der Leitungsebene wurden die Probleme der jüngsten Standortveränderungen transparent. Der zunächst als ungewöhnlich empfundene Bezug zur Evolution und zu Organisationsformen in der Natur war hilfreich, um die Entwicklungslinie des Unternehmens konstruktiv zu sehen. Auch die Bedeutung der Krise als natürliche Phase der Evolution wurde klarer und ermöglichte konstruktives Erarbeiten einer Strategie.
Das zweite wichtige Ergebnis unserer Beratung während der Umstrukturierung war die Implementierung eines Rückkoppelungssystems für alle Mitarbeiter. In über 30 Feedbackworkshops wurden auf Teamebene Rückmeldungen über den bisherigen Veränderungsprozess aus Mitarbeitersicht gesammelt. Darüber hinaus profitierten die Schichtteams von dem Informationsaustausch während der Workshops. Dadurch wurde es den Mitarbeitern möglich, den Veränderungsprozess einordnen zu können und auch dessen „evolutionäre“ Bedeutung zu erkennen.

Die Rückmeldungen aus den Mitarbeiterworkshops dienen nun zur Optimierung von Veränderungsprozessen in anderen Bereichen.

 

 

 

Die fünf Produktfelder von EVOCO

Evolutionsmanagement ist ein ganzheitlicher Beratungsansatz für die Weiterentwicklung von Unternehmen und Organisationen aus dem profit- und non-profit Bereich, welche sich in komplexen Veränderungsprozessen befinden. Unser Angebot lässt sich in fünf Themenblöcke gliedern. Auf der Basis dieser fünf Schwerpunktfelder bieten wir Coachings, Beratungen, Vorträge, Seminare und Veranstaltungen an.

 

  • Evofitness: Fit auf dynamischen Märkten
  • Innovationen leben
  • Potentiale entfalten für Mensch und Unternehmen
  • Management mit Nachhaltigkeit
  • Schwarmintelligentes Netzwerken

 

Evofitness – Fit auf dynamischen Märkten

Mit Evofitness unterstützen wir Sie bei Ihrer Organisations- und Strategieentwicklung und begleiten Veränderungsprozesse mit bewährten Methoden aus der evolutionären Entwicklung der Natur. Es kommt nicht mehr darauf an der Größte, Stärkste oder Schnellste zu sein. Wichtig ist die schnelle Anpassungsfähigkeit an veränderte Märkte.

Beratung:

Organisationsentwicklung- Strategie und Szenarienentwicklung

Wir unterstützen die Entwicklung Ihrer Organisation oder Ihres Bereiches. Dabei wird die evolutionäre Entwicklungslinie erarbeitet: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – daraus entwickeln sich spezifische Lösungen, zugeschnitten auf Ihre Organisation an einem spezifischen Punkt ihrer Entwicklung.

Begleitung von Veränderungsprozessen

Die EVOCO GmbH ist spezialisiert auf die Begleitung von Veränderungsprozessen. Sie stehen vor notwendigen Veränderungen? Wir bereiten den Boden: Bewährtes bewahren und auf dieser Grundlage die notwendigen Veränderungen schnell voranbringen und nachhaltig gestalten. Dabei die Mannschaft mitnehmen und sie zu aktiven Veränderern machen.

Vorträge und Seminare:

Evolutionsmanagement – Führen in komplexen Veränderungsprozessen

  • Wie Sie die Veränderung – das Elixier der Evolution und der Wirtschaft – in Ihrem Unternehmen fördern.
  • Wie Sie mit den Instrumenten des Evolutionsmanagements die Veränderungsgeschwindigkeit erhöhen.
  • Wie Sie Bewahrung und Veränderung in Einklang bringen und dadurch die Veränderungseffizienz steigern.

Strategieentwicklung – Wie Sie Ihr Unternehmen evolutionskonform ausrichten

  • Wie Sie die richtige Entwicklungsgeschwindigkeit für Ihr Unternehmen herausfinden und dadurch nachhaltig wachsen.
  • Wie Sie Offenheit für neue Richtungen entwickeln.
  • Wie der Blick Ihres Unternehmens auf das Umfeld ihre Strategie beeinflusst.
Firmenevent:

Der Evolutionsparcours – Ein Event, dass Ihr Unternehmen stärkt und Spaß macht

  • Auf spannende und außergewöhnliche Weise aus der Natur für die Organisations- und Personalentwicklung lernen.
  • Individuell zugeschnittene Stationen zu den Themen Umfeldanpassung, Team, Innovation, Denken in Ökosystemen, Konkurrenz und Kooperation mit Kurzvorträgen und Aktionen
  • Die Broschüre als Download und

    mehr Informationen

    zum Weiterlesen

     

    Deckblatt Evoparcours Flyer

     

     

     

     

    Für Jahrestagungen, Firmenfeiern, Groß- und Kleingruppen von 20 bis 200 Teilnehmern bieten wir deutschlandweit in ausgewählten Tierparks und zoologischen Gärten die Möglichkeit, auf spannende und außergewöhnliche Weise aus der Natur für die Organisations- und Personalentwicklung zu lernen. Sie durchlaufen mit uns individuell zugeschnittene Stationen und erfahren in kurzen Vorträgen und Aktionen was Ihr Unternehmen konkret von der Natur lernen kann.

     

    Beispielstationen:

     

    Umfeldanpassung – Warum die Dinosaurier ausgestorben sind und die mausgroßen Säugetiere überlebt haben.

     

    Die Teilnehmer analysieren die Anpassungsfähigkeit und Geschwindigkeit ihres Unternehmens: „Welche Umfeldveränderungen wird es geben? Wie schnell können wir darauf reagieren?“

    Beispiele aus der Natur: Erdmännchen, Giraffen, Blauzungenskunde, Bartagamen

     

    Team – Überleben durch Kooperationen

     

    Von den Stärken und Schwächen der Schwarmintelligenz und der Arbeitsteilung: Die Teilnehmer erarbeiten die Potentiale ihrer aktuellen Kooperationen.

    Beispiele aus der Natur: Primaten, Kattas, Fische, Elefanten

     

    Innovation – Was haben Schlammspringen und SMS gemeinsam?

     

    Wie es der Natur gelingt, ständig Neues zu schaffen und was wir davon lernen können: Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die 15 Innovationsprinzipien der Natur.

    Beispiele aus der Natur: Schlammspringer

     

    Denken in Ökosystemen – Das Lebewesen, das im Kampf gegen seine Umwelt siegt, zerstört sich selbst.

     

    Die Teilnehmer entwickeln das Ökosystem ihrer Firma und finden Wege, wie sie in diesem komplexen Umfeld erfolgreich agieren können.

    Beispiele aus der Natur: Aquarium, Haifischbecken, Ökosystem Wald

     

    Konkurrenz und Kooperation – Zwei Wege, ein Ziel: Erfolg

     

    Wie die Natur beides lebt und davon profitiert und was das für das Interaktionsverhalten Ihres Unternehmens bedeutet.

    Beispiele aus der Natur: Blattschneideameisen, Korallenriff, Anemonen, Clownfisch

 

 

Innovationen leben –
Wir bringen Sie auf neue Ideen

Wir bieten Ihnen neue Wege der Innovationsentwicklung und der Stärkung der Innovationskultur. Vorbereitet sein auf Unvorbereitetes, Wege einschlagen, deren Ende noch nicht bekannt ist, mit einem Rucksack voll mit Erfahrung und Bewährtem zu neuen Ufern aufbrechen. Wir demonstrieren Ihnen, dass es kein Widerspruch ist, Neues zu entwickeln und Bewährtes zu schätzen und zu nutzen.

Beratung:

Innovationsentwicklung

Um für kommende Herausforderungen auf dynamischen Märkten gerüstet zu sein entwickeln wir mit Ihnen Innovationen für Produkte, Strukturen oder Prozesse. Mit neuen Herangehensweisen und Methoden, die auf den Ideen und Erfahrungen ihrer Mitarbeiter aufbauen, eröffnen sich neue Handlungsfelder und Chancen. Dafür nutzen wir seit Jahrmillionen bewährte Innovationswege der Evolution, nutzbar gemacht für Ihr Unternehmen.

Vorträge und Seminare:

Innovationsentwicklung. Von der Natur lernen

Wir machen Sie fit durch Innovationen ihren langfristigen Erfolg abzusichern. Wir laden Sie ein, in kreativer Atmosphäre innovative Wege einzuschlagen.

      • Wie Sie die Innovationsrate und deren Output in Ihrem Unternehmen erhöhen können.
      • Wie Sie die 15 Innovationswege der Natur für Innovationen im Business nutzen.
      • Wie Sie noch nicht entdeckte Innovations-Schätze in Ihrem Unternehmen finden, realisieren und dadurch nachhaltige Wertschöpfung erzeugen.
      • Wie Sie Ihre Innovationen bei Produkten, Prozessen und Marketing verknüpfen, dadurch Neues kreieren.

 

 

 

Potentiale entfalten
für Mensch und Unternehmen

Wer seine evolutionäre Entwicklungslinie kennt, Höhen und Tiefen, die durchlebt wurden, Stärken und Schwächen, die sich entwickelt haben, der kann daraus auch seine Schritte für die nächste Entwicklung ableiten. Die eigenen Potentiale zu entfalten ist ein Abenteuer, denn es führt in Bereiche, die vorher unbekannt waren. Aber wir alle kennen auch das gute Gefühl, wenn wir in einen neuen Bereich vorgestoßen sind.

Coaching:

Coaching für Mitarbeiter und Führungskräfte

Im Coaching mit Ihrer Vertrauensperson aus unserem erfahrenen Beraterteam erkennen Sie bislang unentdeckte Fähigkeiten. Sie lernen, die eigene evolutionäre Entwicklungslinie zu verstehen und weiterzuentwickeln.

 

Weiterbildung Evolutionsmanagement

  • In 4 Modulen wird das Handwerkszeug für Management und Beratung mit Evolutionsmanagement für Führungskräfte und Berater vermittelt und der Transfer auf die persönliche Arbeitssituation begleitet.
  • Einführung in die Grundlagen des Evolutionsmanagement, Veränderungen begleiten, von der Natur für Innovationen lernen, Führung und Team in der evolutionären Entwicklung
Seminare und Trainings:

Neuroleadership – Erkenntnisse und Anwendungen

  • Die Ergebnisse der Neurobiologie im letzten Jahrzehnt haben erhebliche Konsequenzen für die Führung von und die Zusammenarbeit zwischen Menschen.
  • Ein neues, noch weitgehend unerschlossenes Potential für Organisationen und die in ihr tätigen Menschen tut sich auf.

Change mit Evolutionsmanagement – Wandel effektiv gestalten durch evolutionäre Methoden.

  • In praxisnahen Übungen lernen Sie, Veränderungen im eigenen Unternehmensbereich anzustoßen und erfolgreich zu begleiten.
  • Den Erfahrungsschatz der Natur für das berufliche Feld nutzbar machen.
  • Wie der Wal vom Land ins Wasser kam.
  • Architektur erfolgreicher Veränderungsprozesse
  • Wie managt die Natur „nachhaltig“?
  • Komplexitätsentwicklung in der Organisation – und der Natur

Diversity Team Training – Vielfalt als Potential nutzen

  • Artenvielfalt ist in der Natur elementar, um sich verändernde Umweltbedingungen anzupassen
  • Wie die Vielfalt einzelner Organismen den Gesamtorganismus trägt
  • Eigene Potentiale und Potentiale Anderer wahrnehmen
  • Wertschätzende Grundhaltung und empatische Kommunikation
  • Vielfältige Potentiale integrieren

Diversity Management – Durch Wertschätzung von Vielfalt, Überleben sichern

  • Wie nutzt die Natur Vielfalt um Überleben zu sichern
  • Durch Vielfalt dem demographischen und soziokulturellen Wandel begegnen
  • Wie viel Vielfalt verträgt Ihr Unternehmen?
  • Wertschätzung von Vielfalt – von Innen und nach Außen

 

 

 

Management mit Nachhaltigkeit

Evolutionsmanagement überträgt die Erfolgsmuster des „Nachhaltigkeitsprofis Natur“ systematisch und innovativ auf das Management von Organisationen und Teams. Der Blick auf die evolutionären Entwicklungslinien der Vergangenheit unterstützt die Suche nach dem besten Weg für die Zukunft, das Verständnis von ökologischen Nischen fördert das Entdecken von wirtschaftlichen Chancen und neuen Geschäftsfeldern.

Beratung:

Nachhaltigkeit in Managementprozesse implementieren

Unternehmen managen im Dreiklang von Mensch, Organisation und Natur: Wir beraten Sie, was Sie in Ihrem direkten Umfeld umsetzen können, um Nachhaltigkeit als Chance zu nutzen. Sie werden sehen, dass es gelingt, Nachhaltigkeit in der konkreten Umsetzung in den Kernprozessen ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation zu integrieren.

Vorträge und Seminare:

Nachhaltig managen – Nachhaltigkeitsmanagement entwickeln

In keinem anderen Wirtschaftszweig ist der Grundsatz des nachhaltigen Wirtschaftens so alt, wie in der Waldbewirtschaftung. Im UNESCO Jahr des Waldes 2011 bietet sich der Wald als ideale Lernkulisse für nachhaltiges Wirtschaften an: mit dem Blick auf die Lehren aus über 300 Jahren nachhaltiger Forstwirtschaft. Erschließen Sie sich das evolutionäre Erfolgsprinzip Nachhaltigkeit und profitieren für ihre Zukunft und die Zukunft ihres Unternehmens.

  • Vom Ökosystem Wald für Entwicklung und Erfolg Ihres Unternehmens lernen
  • Durch Risikomanagement auf Unvorhergesehenes vorbereitet sein.
  • Mit der „Naturbrille“ Risiken und Zukunftschancen in einem neuen Licht sehen.
 

Waldworkshop – Das Ökosystem Wald als Vorbild für zukunftsfähiges Wirtschaften

Flyer als Download

Intakte Ökosysteme leben von Innovation: Die Robine veredelt Sand, der Specht erschließt neuen Wohnraum und die Ameisen fördern Kooperationsmodelle. Was ist die Erfolgsstrategie Ihres Unternehmens? Suchen Sie innovative und zukunftssichernde Konzepte für die Entwicklung von Produkten, Marketing und Personal in Ihrem Unternehmen? Warum nicht vom Ökosystem Wald lernen, wie Sie Ihr eigenes Ökosystem effektiver nutzen und gezielter entwickeln? Das Ökosystem Wald zeigt Ihnen ganz konkret, wie sich Kontinuität, Flexibilität und ständige Erneuerung erfolgreich ergänzen. Informationen und Anmeldung hier.

 

 

 

Schwarmintelligentes Netzwerken

Nach der Einführung von Gruppenarbeit und Teamarbeit wird Schwarmintelligenz die Art und Weise, wie wir zusammen arbeiten und Innovationen entwickeln, evolutionieren.

Auch in der Produktentwicklung gewinnt das Zusammenspiel von Konkurrenz und Kooperation zwischen Unternehmen an Bedeutung. Es braucht neue Formen der Zusammenarbeit von Unternehmen, der Kunde möchte nicht allein ein gutes Produkt, sondern Komplettlösungen.

Beratung:

Teamentwicklung

Wir entwickeln beteiligungsorientiert Teamziele und klären Beziehungen, um evolutionäre Chancen zu entdecken. Erkenntnisse über Schwarmintelligenz helfen, die Zusammenarbeit zu verbessern und Konflikte zu lösen. Wir bieten Unterstützung beim Aufbau von Kooperationen an, damit Sie mit Ihren Konkurrenzsituationen konstruktiv umgehen und von diesen profitieren.

 

Veranstaltungen:

Planung und Moderation von Großgruppenveranstaltungen

  • Mit kreativen Methoden einen Event gestalten, der so schnell nicht vergessen wird: tragfähiges Fundament für zukünftige Zusammenarbeit.
  • Alle reden von Kooperationen, aber in der Praxis ist die Umsetzung gar nicht so einfach.

Ausstellung:

Die Ausstellung Darwin meets Business durchlief die Stationen Botanisches Museum Berlin, Bundesumweltministerium Bonn, Zoologisches Museum Hamburg und Nordakademie Elmshorn. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Themen Innovationsentwicklung, Bionik, nachhaltiges Wirtschaften und evolutionäres Steuern von Organisationen. Zur Ausstellungs-Website

 

 

 

BR-Seminare, Beratung und Begleitung von Betriebsräten
Mit System zum Erfolg – nachhaltige Betriebsratsarbeit

Wir unterstützen Sie bei der Qualifizierung und bei der Weiterentwicklung von Prozessen und Strukturen in Ihrem Betriebsrat. Ziel ist eine nachhaltige BR-Arbeit, die strategisch gestaltend in die Entwicklung des Unternehmens eingreift und dadurch langfristig die Interessen der Belegschaft unterstützt. Hauptthemenfelder sind dabei: „Strategie und Veränderung“, „Personalentwicklung und Qualifizierung“, „Führung und Strukturen“ sowie „Kommunikation und Beteiligung“.

 

Beratung:
  • Strukturen und Prozesse im BR optimieren
  • Konflikte im BR und mit der Geschäftsführung konstruktiv lösen
  • Personalentwicklung im BR
  • Teamentwicklung im BR
Seminare und Trainings:
  • Veränderungsprozesse als BR begleiten
  • Strategische Personalarbeit als BR begleiten
  • Führung im BR
  • Richtig Kommunizieren im BR

 

EVOCO blickt auf eine lange Beratungs- und Trainingserfahrung mit Gewerkschaften und Betriebsräten zurück. Wir arbeiten mit DGB, IGM, ver.di, IG BAU und Hans-Böckler-Stiftung zusammen. Wir begleiteten u.a. Betriebsräte von Volkswagen, Possehl, IAV, MTU, Opel und HDW.

 

Publikationen:

Deckblatt Bröschüre Zukunft sichern 2010

 

 

Broschüre „Zukunft sichern“: Wie Sie als Betriebsrat eines KMU die Auswirkungen des demographischen Wandels mitgestalten können. Erfahrungen und Ergebnisse eines Projektes. Eine Arbeitshilfe der Otto Brenner Stiftung. 2010.

 

 

 

AibPlus Deckblatt BR-Arbeit mit System

 

 

Titelgeschichte „Betriebsratsarbeit mit System“ in: AiBplus 02/2010

 

 

 

 

 

2010 Deckblatt Handbuch Nachhaltige BR-Arbeit Böckler

 

 

Unser Handbuch „Nachhaltige Betriebsratsarbeit“, entwickelt im Projekt „Mit System zum Erfolg” des Betriebsrates von VW Emden und herausgegeben von der Hans-Böckler-Stiftung, 2010.

 

 

 

 

2013 IAV TeamGeist Deckblatt

 

 

Artikel zum Betriebsrat 2014+ über den Veränderungsprozess im Betriebsrat der IAV, in: TeamGeist 02/2013. Betriebsrat IAV GmbH.

 

 

 

 

 

 

Evolutionsmanagement hilft mir bei der strategischen Ausrichtung meines Bereiches. Dadurch können langfristig wirksame Ergebnisse erarbeitet werden.

 

(Dr. Heinrich Esser,

ehem. Geschäftsführer und President der Professional Systems Division der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG)

H Esser

Auch um Krisen zu meistern stellt Otto eine Parallele zur Natur her.

 

(FOCUS Magazin)

FOCUS Magazin

Dass Dr. Klaus-Stephan Otto und sein Team diese Thematiken mit dem Evolutionsmanagement aufnehmen finde ich sehr hilfreich. Meiner Meinung nach würde es vielen Managern gut tun, sich stärker mit den Prinzipien der Natur zu beschäftigen. Da kann man vieles lernen, gerade was langfristigen Erfolg angeht.

 

(Prof. Dr. Claus Hipp)

Hipp

Organisationen müssen von innen wachsen und ihren Energiehaushalt mit der Umwelt in Einklang bringen. Evolutionsmanagement zeigt, wie ohne Sozialdarwinismus ein hoher Grad an Selbstorganisation gefördert wird.

 

(Dietmar Hexel, ehem. Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes)

D Hexel

Otto regt […] tatsächlich neue Ideen an, die in den üblichen Wirtschaftsratgebern nicht zu finden sind.

 

(Welt Online)

Welt Online

Nächste Veranstaltungen

 

Besuchen Sie uns bei: