Überleben durch Innovation – Der Entwicklungsbereich eines Autokonzerns startet durch

Ausgangssituation

Ein großer Entwicklungsbereich eines Automobilkonzerns wurde im Zuge der Prozessoptimierungen auf den Prüfstand gestellt. Die Entwicklungsprodukte rechtfertigten nicht die Größe der damaligen Abteilung. Zunächst war geplant, die Anzahl der zu entwickelnden Produkte zu optimieren. Der Leiter entschloss sich jedoch zu einem alternativen Weg: Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit durch Entwicklung innovativer Produktideen. Dieser Prozess sollte mit unserer Unterstützung ermöglicht werden.

Prozess und Ergebnis

In zwei aufeinander aufbauenden Innovationsworkshops wurde mit der gesamten Mannschaft ein Portfolio von über 100 Produktideen entwickelt. Der Prozess wurde ergebnisoffen gesteuert. Durch den Bezug zu den „15 Innovationswegen der Natur“ wurde den Ingenieuren der kreative Zugang zu wirklich neuen Entwicklungsansätzen erleichtert. Am Ende des Innovationsprozesses wurden 4 ausgewählte Ideen von der Werksleitung abgesegnet. Es zeigte sich schnell, dass die Entwicklungsideen Potential haben: der Bereich musste neue Experten einstellen und ist in seiner Stellung im Konzern mittlerweile unangefochten. Die Entwickler sind stolz, dass eines ihrer neuen Produkte auf der letzten IAA 2010 zu bewundern war.
Mit dem gleichen Erfolg – diesmal unter Beteiligung eines Bionik- und eines Nachhaltigkeits-Experten – wurde drei Jahre später ein weiterer Innovationsprozess mit dem gesamten Team von uns begleitet.
Durch unsere zielgerichtete aber ergebnisoffene Steuerung des Ideenprozesses kam die Abteilung schnell in die Lage, ihren wichtigen Beitrag im Konzern unter Beweis zu stellen. Mit Hilfe der evolutionären Methoden und Inputs gelang es ihnen außerdem besser, statt der ursprünglich empfohlenen Schadensbegrenzung eine Stärkung ihrer Potentiale und ihres Selbstbewusstseins zu erreichen.

 

Posted in: Sieben Praxisbeispiele unserer Kundenprojekte

Evolutionsmanagement hilft mir bei der strategischen Ausrichtung meines Bereiches. Dadurch können langfristig wirksame Ergebnisse erarbeitet werden.

 

(Dr. Heinrich Esser,

ehem. Geschäftsführer und President der Professional Systems Division der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG)

H Esser

Auch um Krisen zu meistern stellt Otto eine Parallele zur Natur her.

 

(FOCUS Magazin)

FOCUS Magazin

Dass Dr. Klaus-Stephan Otto und sein Team diese Thematiken mit dem Evolutionsmanagement aufnehmen finde ich sehr hilfreich. Meiner Meinung nach würde es vielen Managern gut tun, sich stärker mit den Prinzipien der Natur zu beschäftigen. Da kann man vieles lernen, gerade was langfristigen Erfolg angeht.

 

(Prof. Dr. Claus Hipp)

Hipp

Organisationen müssen von innen wachsen und ihren Energiehaushalt mit der Umwelt in Einklang bringen. Evolutionsmanagement zeigt, wie ohne Sozialdarwinismus ein hoher Grad an Selbstorganisation gefördert wird.

 

(Dietmar Hexel, ehem. Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes)

D Hexel

Otto regt […] tatsächlich neue Ideen an, die in den üblichen Wirtschaftsratgebern nicht zu finden sind.

 

(Welt Online)

Welt Online
Nächste Veranstaltungen

keine Veranstaltungen